Lade Veranstaltungen

Organisator

Back to Veranstaltungen

China-Schul-Akademie

Organisator

|https://www.china-schul-akademie.de

Die China-Schul-Akademie ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördertes Projekt an der Universität Heidelberg. Mitarbeiter*innen des Projektes entwickeln Unterrichtsmaterialien für den Einsatz im Rahmen eines wissenschaftspropädeutischen Seminarkurses in der gymnasialen Oberstufe. Diese Materialien werden Lehrer*innen auf der Online-Lernplattform ChinaPerspektiven zur Verfügung gestellt.

 

Kommende Veranstaltungen

September 2022

Der Klimawandel und die einhergehende Elektrifizierung unserer Gesellschaft stellt die Menschheit vor gewaltige kollektive Herausforderungen. Die Volksrepublik China, als Nation mit der höchsten Bevölkerungsanzahl und CO2 Ausstößen, wird einen erheblichen Anteil dazu beitragen, ob die Menschheit diesen Herausforderungen rechtzeitig und erfolgreich gerecht wird. Entscheidungen wo, wie und wer zukünftig Elektrizität erzeugt und wohin diese Energie transportiert wird werden, neben ökologischen Bedenken, auch politische und ökonomische Auswirkungen auf globale Machtgeflechte mit sich bringen. Dieser Vortrag beleuchtet deshalb chinesische Strategien der Energiewende und zeigt wie wichtig es ist, dass die Volksrepublik China ihre wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Ziele erreicht.

Mehr erfahren »

Im ersten Teil dieser Sitzung wird anhand von Karten und Statistiken exemplarisch grundlegendes Wissen zur Volksrepublik China vorgestellt. Darüber hinaus werden Anregungen gegeben, wie im Unterricht die eigenen Vorstellungen von China gemeinsam kritisch reflektiert werden können. Beispielhaft wird darauf anhand des Themas „Ein-Kind-Politik“ bzw. Bevölkerungsentwicklung ausführlicher eingegangen.
Im zweiten Teil der Sitzung wird das System der Haushaltsregistrierung (Hukou-System) der Volksrepublik China erklärt, die historische und gegenwärtige Entwicklung der Arbeitsmigration beleuchtet und die Folgen der Urbanisierung für die Lebensqualität unterschiedlicher sozialer Gruppen in chinesischen Städten diskutiert.

Mehr erfahren »

Oktober 2022

Anhand des Lernmoduls „Zeitleiste“ beschäftigt sich der erste Teil dieser Sitzung mit der chinesischen Geschichte im 20. Jahrhundert und dem Umgang mit Geschichte in China (Erinnerungskultur) heutzutage. Die „Zeitleiste“ dient dabei als Instrument zur eigenständigen Erarbeitung von Informationen zu Ereignissen, Entwicklungen, Personen und Objekten der chinesischen Geschichte seit 1800.

Mehr erfahren »

November 2022

Im ersten Teil dieser Sitzung werden frühe Kontakte zwischen China und Europa besprochen. Wie kam z.B. 1601 das erste europäische Tasteninstrument an den chinesischen Kaiserhof? Und wie wurden Berichte über das chinesische kaiserzeitliche Bildungs- und Beamtenprüfungssystem in Europa wahrgenommen?

Mehr erfahren »

Januar 2023

Diese Sitzung geht der Frage nach, welche historischen Ereignisse die aktuelle politische Verfasstheit der Republik China auf Taiwan prägen. Wie lebt es sich auf der Insel, auf die die VR China heute stärker als je zuvor Anspruch erhebt? Die Unterrichtsmaterialien unterstützen eine vertiefte Auseinandersetzung mit den politischen Systemen auf beiden Seiten der Taiwanstraße und geben Einblicke in Identitätskonzepte („Taiwanesisch sein“, „Chinesisch sein“).

Mehr erfahren »

Glaubt man den Medien, so ist die dystopische Science-Fiction-Erzählung aus der Serie „Black Mirror“ in China Realität geworden. Für die hohe Präsenz an Überwachungskameras in den chinesischen Städten und ihre Pläne zur Einführung einer digitalen Bewertung der Bürger*innen steht die Volksrepublik China in der Kritik. Doch was verbirgt sich tatsächlich dahinter? Die kommunistische Regierung der VR testet derzeit in einigen Pilotstädten Sozialkreditsysteme. Gleichzeitig werden kommerzielle Bonitätssysteme im Alltag bereits rege eingesetzt, denn sie locken mit attraktiven Vergünstigungen.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren
ajax-loader