Sun Yatsen

Sun Yatsen (1866-1925, geboren als Sun Wen 孙文, bekannt aber vor allem unter seinem späteren Namen Sun Yixian (kantonesische Aussprache: Sun Yatsen) 孙逸仙 oder Sun Zhongshan 孙中山) war ein chinesischer Politiker, der als Vater der republikanischen Revolution 1911 gilt. Diese Revolution, die das Ende der Qing-Dynastie herbeiführte, wurde unter anderem von der von Sun gegründeten “Revolutionären Allianz” (Tongmenghui 同盟會) vorbereitet. Nach der Ausrufung der Republik China 1912 war Sun Mitgründer der Nationalen Volkspartei Chinas (Guomindang 國民黨) und kurze Zeit Staatspräsident, trat aber bereits im Februar, nach Abdankung des Kaisers, zugunsten von Yuan Shikai 袁世凱 (1859-1916) zurück. Das Land zerfiel in Einflussgebiete verschiedener lokaler Kriegsherren und wurde erst nach Suns Tod wieder geeint. Suns propagierte eine politische Philosophie der “Drei Volkslehren” (Sanmin Zhuyi 三民主义). Bis heute wird er als Vater der Republik China (Guofu 國父) in der Volksrepublik China und auf Taiwan (Republik China) verehrt.

Weiterführende Literatur

Synonyme:
Sun Zhongshan, Sun Wen, Sun Yixian
« Zum Glossar
ajax-loader