Ein Land, Zwei Systeme

​Das Konzept "Ein Land, Zwei Systeme"  Yi guo liang zhi 一國兩制/一国两制  wurde in den 1980er Jahren von Deng Xiaoping formuliert (siehe https://dengxiaopingworks.wordpress.com/2013/03/08/one-country-two-systems/​), um die Eingliederung
der ehemaligen Kolonien Hongkong und Macau sowie der als abtrünnige
Provinz begriffenen Insel Taiwan in die Nation Chinas unter Beibehaltung der lokalen wirtschaftlichen und politischen Systeme
zu beschreiben, d
ie sich deutlich von denen der VR China unterscheiden. Diese Regelung ist etwa in der Hongkonger Verfassung (Basic Law) für die
50 Jahre nach Rückgabe der Stadt an die VR China explizit festgeschrieben. 
 Einer
der zentralen Kritikpunkte der Hongkonger Protestbewegung 2019 lag in dem zunehmenden Eingreifen Beijings in Hongkongs politische
Angelegenheiten, was als Gefährdung für das Ein Land, Zwei Systeme-Prinzip wahrgenommenen
wurde. Der Beschluss des Nationalen Sicherheitsgesetzes 2020 und die sich
daran anschließende Wahlrechtsreform wurden vielfach als faktisches Ende des
Prinzips gedeutet. 
 Weitere
Informationen: 
 https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/hongkong-node/sonderstatus-hongkong/2239262 
Synonyme:
One Country, Two Systems, Yi guo liang zhi 一國兩制/一国两制
ajax-loader